Letztes Feedback

Meta





 

Hustn, wi gata probläm!

Auf dem weg nach Orlando haben wir einen Tagesausflug zum Kennedy Space Center unternommen. Zum Glück war nicht wirklich viel los und wir hatten keine langen Anstellzeiten bei den diversen Attraktionen.

Walking on the Moon - war der Titel des IMAX 3D Films den wir uns zu erst angesehen haben.

Das wirklich beeindruckende war die Abschussrampen (Bild 3) und eine original Saturn V Rakaete (Bild 2) die zu begutachten waren. 

Alles in allem war der Ausflug einmal eine gemütlich Abwechslung und durchaus lehrreich.

 

5 Kommentare 2.8.10 04:45, kommentieren

Ghostwhisperer

Gestern sind wir bereits um 5.00 Uhr aufgestanden und von Myrtle Beach in Richtung Florida gefahren.

Am Weg sind wir am Strand von Jacksonville noch einmal ins Meer gesprungen, bevor wir dann in der Geisterstadt Floridas, in St. Augustine, in ein Hotel eingecheckt haben.

In dieser Stadt, welche angeblichge die älteste Stadt Amerikas ist, soll es angeblich von Geistern nur so wimmeln und es gibt etliche Geister Touren in der Nacht.

Auch wir haben auf einem unserer Fotos eine seltsame Entdeckung gemacht. Wir waren in einem Restaurant essen und haben ein paar Fotos gemacht. Dabei kann man auf der Schulter der Piratenstatue einen Vogel erkennen, welcher am darauffolgenden Foto nicht mehr zu sehen ist... Keiner kann sich erklären wie der Vogel dorthin gekommen ist, nicht einmal die Kellnerin.

 

1 Kommentar 2.8.10 03:32, kommentieren

Minigolf vs. Thunderstorm

Heute waren wir fast nur zu Hause, nachdem Luki und Max mit ihren Sonnenbränden nicht unbedingt in die Sonne sollten

Wir waren nur am Nachmittag Minigolf spielen und sind beim heimfahren in ein richtig arges Unwetter gekommen. Es is unglaublich schnell schwarz geworden und die Wolken haben sich immer wieder zu kleinen Tornados geformt, die haben allerdings nie einen Touchdown gehabt und somit war es Gott sei Dank ungefährlich. Außerdem hat es so stark geregnet, dass der Scheibenwischer richtig überfordert war.


3 Kommentare 30.7.10 04:37, kommentieren

Sunburn

Nachdem die Collegeparty am Montag nicht stattgefunden hat, da der Veranstalter im Gefägnis ist, haben wir nur einen gemütlichen Abend in Greenville mit Schribls Hostbruder verbracht.

Am nächsten Tag sind wir gegen Mittag Richtung Myrtle Beach losgefahren und waren am späterer Nachmittag schließlich vor Ort.

Wir wohnen in der Wohnung vom Bruder von Lukis Hostmutter ein bisschen abseits von Myrtle Beach und haben uns alles ein bisschen anders vorgestellt. Wir dachten wir haben wirklich ein Strandhaus, aber so is es nicht ganz

Gestern waren wir das erste Mal am Strand und haben uns alle gleich einmal voll aufgebrannt, vor allem da Max und da Luki. Max hat einen neuen Spitznamen: "Hellboy", die Farbe stimmt schon, es fehlen nur mehr die Hörner.

Wir haben Frisbee und Football gespielt, sind in der Sonne gelegen und waren im Meer. Was wirklich total cool war, war der Delphin der ca 20m entfernt von uns hin und her geschwommen ist.

Gestern am Abend haben wir schuhsohlen zu essen bekommen, hätte eigentlich Steak geben soll, aber komischerweiße war das Fleisch nach 25min am Grill zach!

Heute machen wir einen gemütlichen Tag und werden am Nachmittag, wie schon gestern auch, ins Fitnessstudio gehn und am Abend werden wir ein wenig das Nachtleben erkunden!


4 Kommentare 29.7.10 19:44, kommentieren

Following in Tigers footsteps and making Kaiserschmarrn in the USA

Heute war für Max und Luki bereits um 5.30 Uhr Tagwache, weil wir bereits um 7.15 Abschlag am Golfplatz "Virgina Oaks" hatten.

Das Golfen war total lustig und der Golfplatz war wirklich sehr schön. Alle Golfer fahren ausschließlich mir Golfcarts herum, keiner geht hier zu Fuß. Aber diese Golfcarts haben eine unglaublich gute Ausstattung: alle sind mit einem GPS-Sender und einem Flatscreen ausgestattet. Auf diesem Flatscreen findet man ein Scoreboard, Infos zu allen Löchern und außerdem kann man Hilfe anfordern falls man einen medizinischen oder technischen Notfall hat.

Am Nachmittag hatten wir ca. 2 Stunden keinen Strom in der ganzen Umgebung, wegen einem Gewitter.

Am Abend haben wir noch einmal gegrillt und danach haben wir Kaiserschmarrn für unsere Gastgeber gekocht.

Morgen geht es in Richtung Myrtle Beach, mit einem kleinen Zwischstopp für eine Collegeparty an der East Carolina University.

Hang on

10 Kommentare 26.7.10 05:55, kommentieren

DC Heat

Gestern sind wir bereits um 9 Uhr nach Washington DC gefahren und schon in der Früh hats 30°C gehabt.

Begonnen haben wir unsere Tour am berühmten Arlington Cemetery (siehe Foto 1), danach sind wir mir der U-Bahn zum Capitol gefahren (2. Foto). Auf Foto 3 sieht man die komplette Mall, inklusive Washington Monument im Hintergrund. Vom Capitol aus haben wir mit einem Doppeldecker-Cabrio- Bus eine Sightseeing Tour quer durch Washigton gemacht wo wir noch andere tolle Sehenswürdigkeiten gesehen haben wie: das Weiße Haus (4. Foto), das Lincoln Memorial (Foto 5) oder das Washington Monument (Foto 6).

Während des ganzen Tages hat es ca. 40°C gehabt und es war keine Wolke am Himmel zu sehen, geschwitzt haben wir wie die Schweine.

Am Abend haben wir noch ein bisschen Frisbee und Lacrosse gespielt und haben dann als krönenden Abschluss des gestrigen Tages noch ein fettes Steeak vom Grill bekommen, was einfach unglaublich gut war.

Heute waren wir das zweite mal shoppen und jetzt machen wir uns einen gemütlichen Abend zu Hause vor dem Fernseher.

 

5 Kommentare 25.7.10 00:20, kommentieren

Totally Upgrade

So liebe Leute, nach kurzer Auszeit haben wir jetzt wieder einen neuen Beitrag für euch!

 Hier ein kurzes Resume von Philadelphia: es war wie gerade erwähnt nur sehr kurz, nur ein paar Stunden. Aber in dieser Zeit haben wir die Liberty Bell und die Independence Hall gesehen und vor allem das berühmte Philly Cheese Steak gegessen :D

Aber dann ist es schon wieder weiter gegangen zu Lukis Gasteltern nach Frederick, wo wir von Montag Abend bis Donnerstag Vormittag Zeit verbracht haben.

In Frederick (siehe zweites Foto) haben wir hauptsächlich XBox gespielt und geschlafen einfach nur mal relaxt nach langen Autofahrten. Natürlich haben wir uns auch sportlich betätigt und ein bisschen Frisbee gespielt, laufen gegangen und wir waren im größten Fitnessstudio das wir je gesehen haben, inklusive 2 Basketballplätzen, Indoor- und Outdoor-Pool und riesiger Kletterhalle.

Heute sind wir am Vormittag nach Herndon, VA, zu Schribls Gastfamilie (siehe drittes Foto) gefahren und waren das erste mal shoppen. Wir waren in einem riesen Outlet-Center, in einer Mall und in einem riesigen Sportgeschäft.

 

3 Kommentare 23.7.10 05:15, kommentieren

Finally Roadtrip! Wooohoooo

Den gestrigen Tag haben wir hauptsächlich im Auto verbracht. Es war nämlich der erste Tag von unserem tatsächlichen "Roadtrip Cross America".

Gestartartet sind wir in Boston, von dort ging es ca. 750km Richtung Niagara Fälle. Dabei sind wir allerdings auf die kanadische Seite gefahren, weil die kanadischen Wasserfälle wesentlich schöner und eindrucksvoller sind als die amerikanischen.

Nachdem wir den ganzen Tag nur ein Pizzastück gegessen haben, haben wir beschlossen am Abend etwas ausgiebiger und besser zu essen als sonst. Allerdings war das ein gewaltiger Griff ins Klo!! Das Coco in Niagara Falls, Ontario, Canada ist reinste Abzocke. Das Fleisch war steinhart, das Gemüse war aus der Tiefkühlpackung und das große Cola war eigentlich nur ein Kleines! 

Nach dem Essen haben wir beschlossen, dass wir gleich Richtung Philadelphia weiter fahren und sind schlussendlich 50km vor Philadelphia um 5.00 Uhr, nach 19 Stunden Reise und ca. 1500km, bei einem Motel stehn geblieben und haben dort für 4 Stunden geschlafen, bevor es weiter nach Philadelphia ging.

Das Autofahren auuf den Highways ist noch ein wenig ungewohnt, da man ja sowohl links als auch recht überholen darf und vor allem weil man mit max 65mph fahren darf, was umgerechnet ca. 105kmh sind.

Heute schaun wir uns Philadelphia ein bisschen an und dann gehts nach Frederick, MD zu Lukis Hostfamily.

Hang on!

12 Kommentare 19.7.10 19:19, kommentieren

Boston McChill

Nach einem kleinen Irrtum mit der Flug-Buchung nach Boston sind wir schon einen Tag früher als erwartet angekommen.

Der Flug war super, nur 40min und auch die die Umbuchungen im Hostel und bei der Autovermietung sind ohne Vorankündigung problemlos gewesen. Wir werden unser Auto jetzt schon morgen in der Früh abholen und Richtung Niagarafälle fahren.

Was an Boston sofort aufgefallen ist, ist das diese Stadt wesentlich gemütlich ist als New York. Alles wirkt lockerer und nicht so stressig, eine schöne Hafenstadt.

Wir haben ganz Downtown erkundet und auch ein bisschen geschichtlichen Hintergrund erfahren.

Aber das absolute Highlight dieser Stadt war der Unicampus von Harvard, für welchen wir einen selbstangeeigneten All-Access-Pass hatten :D

Genauer gesagt haben wir eben Hörsäle, Studentenheime und etliche Sportanlagen wie zum Beispiel die Harvard-Eishalle von Innen besucht, trotz etlichen "No Trespassing!"-Schildern.

Morgen haben wir wie gesagt die erste lange Autofahrt vor uns. Wir melden uns wieder an den Niagarafällen.

Hang on!

2 Kommentare 18.7.10 00:05, kommentieren

Hub-schraub-schraub / Heli-cop-cop

Der letzte Tag in NYC hat noch einmal alles bisherige geschlagen! Der Hubschrauberrundflug über Manhatten war unglaublich, da sieht man die Stadt noch einmal von einer komplett anderen Perspektive.

Außerdem waren wir noch in Chinatown, beim Guggenheim-Museum und im Central Park, wo wir uns am Great Lawn in die Wiese gelegt haben!

 Der Abend wird eher gemütlich werden, da morgen um 4.00 Tagwache ist, denn um 7.30 geht der Flug nach Boston.

13 Kommentare 16.7.10 01:01, kommentieren